REZENSION Dark Love Dich darf ich nicht lieben – Estelle Maskame

IMG_1981

Hey ❤ Ich bin endlich wieder da! Heute mit einer neuen Rezension. Dass ich mich soo lange nicht gemeldet habe liegt einfach nur daran, dass ich eine sehr, sehr große Leseflaute hatte. Und wenn ich nichts lese, dann kann ich hier leider schlecht etwas posten… Aber jetzt wünsche ich euch einfach viel Spaß mit meiner Rezension zu Dark Love Dich darf ich nicht lieben von Estelle Maskame.

Trotz der Aussicht auf Strand, Sonne und Partys ist die 16-jährige Eden gar nicht begeistert davon, die ganzen Sommerferien zu ihrem Vater zu müssen, denn der hat sie und ihre Mutter vor drei Jahren verlassen und lebt jetzt mit seiner neuen Frau und ihren 3 Söhnen in einem großen Haus in LA. Was sie nicht wusste, ist dass einer ihrer 3 neuen Stiefbrüder, Tyler, gerade mal 1 Jahr älter ist als sie. Tyler ist sehr unverschämt, eckt bei jedem an und beleidigt seine Mitmenschen, auch Eden. Sie fühlt sich gleichermaßen abgeneigt, aber auch angezogen von ihm, denn seine Smaragdgrünen Augen zeigen, dass hinter seiner Fassade noch so viel mehr steckt. Doch darf es sein, dass ein Mädchen sich in ihrem Stiefbruder verliebt?

An sich fand ich das Buch gut. Manchmal hat es mich verwirrt, dass Eden 2 Wochen bei ihrem Vater war, und dann über ihre dort neu gewonnenen Freunde sagte, dass sie sich seit ein paar Wochen kennen. Doch das ist natürlich nur nebensächlich und wirkt sich nicht auf meine Bewertung aus.                                                                                                                    Am Schreibstil der Autorin merkt man, dass sie noch ziemlich jung ist, was ich aber auch nicht übermäßig schlimm finde, denn jeder muss ja mal irgendwo anfangen. Außerdem entwickelt sich im Laufe des Buches nicht nur die Geschichte, sondern meiner Meinung nach auch ihr Schreibstil, was ich sehr schön fand.                                                                               Mit Eden konnte ich mich leider nicht so recht anfreunden. Sie ließ sich oft viel zu schnell von ihrer Meinung abbringen und teilweise hat man auch gemerkt, dass sie ein Jahr jünger ist als ihre Freunde dort.                                                                                                                                  Tyler mochte ich komischerweise total gerne. Zugegebenermaßen nicht von Anfang an, aber im Laufe des Buches mochte ich ihn immer mehr.                                                                        Teilweise habe ich mir gedacht: Warum sollte es denn verboten sein, dass ihr zusammen seid? Ich meine, sie sagen von Anfang an: Unsere Eltern erlauben das nicht, obwohl sie noch nicht einmal gefragt haben, darum kommt es mir manchmal so vor, als ist es ihnen gar nicht so wichtig…                                                                                                                                 Das Ende hat mich irgendwie echt verwirrt, natürlich gibt es bald einen 2. Teil, aber es war wirklich sehr komisch…

Meiner Meinung nach lässt sich das Buch ziemlich schnell lesen und ist gut für zwischendurch. Ich gebe ihm 4* Und freue mich schon sehr auf den nächsten Teil!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s